Kinderweltsicht

 

Heute:

„Fordergruppe“ mit den Erstklässlern.

In der ersten Klasse habe ich einmal in der Woche eine Fordergruppe von Kindern, die besonders weit bisher im Schreiben und Lesen sind. Sie bekommen kreativitätsanregende Bilder zum freien Schreiben, kleine, motivierend illustrierte Texte zum Lesen und generell ganz viel zu tun – ist ja auch die Fordergruppe.

Sie sind viele, sie sind klein, sie sind süß und sie sind verwirrt. Während der Großteil leise an den verschiedensten Masterialien arbeitet, ist in meiner Nähe leises Gemurmel zu hören.

Lena: „M wie.. Mmmmmaus.“

Anna: „M wie Mario!“

Lena nickt ernsthaft und malt ein wunderschönes, großes M, während Anna den Namen Mario schreibt und vor sich hinplappert.

Anna: „M wie Mario. Du Frau Stier, meine Mama, die mag Mario auch. Aber der mag sie nicht; der Mario ist nämlich in meinen Papa verliebt.“

Lena blickt interessiert auf. „Will dein Papa den Mario denn auch heiraten?“ Justus, der bis eben noch friedlich an einem netten kleinen Bild für seine Mama gearbeitet hat, runzelt die Stirn und mischt sich ein. „Geht das denn?“ Er sieht mich mit großen interessierten Augen an und Lena übernimmt das Antworten für mich. „Na klar! Dann hat Anna halt zwei Papis. Das geht auch bei Mamis, oder Frau Stier?“ Ich nicke und Justus lächelt. „Dann will ich auch zwei Papas!“ kräht er fröhlich und beginnt, neben seinen Papa noch einen Mann zu malen.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Kinderweltsicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s